Walnuss...wie geht's weiter

Hier findet Ihr Beiträge speziell für Bonsai-Neulinge und Zimmerbonsai.
Antworten
Benutzeravatar
Lexa_K
neu im BONSAI ART Forum
Beiträge: 3
Registriert: 21.06.2015, 19:25
Wohnort: Rosbach v.d.H

Walnuss...wie geht's weiter

Beitrag von Lexa_K »

Hallo,
bin hier gerade eingetroffen, nachdem ich vorher schon etwas gestöbert habe.
Das Thema Walnuss hat es mir zunächst angetan. Vor Jahren habe ich einen Keimling einfach mal in den Topf getan und nach jetzt ca. 10 Jahren auf dem Balkon sieht er so aus wie auf den Bildern. Eigentlich hatte ich mit dem Thema Bonsai so nichts am Hut und hatte immer nur einen kleinen Baum.

Jetzt ist es mir in den Kopf gekommen und ich denke über das Thema Bonsai nach, wobei ich mir nach Lesen von einigen vorangegangene Beiträgen anscheinend nicht die beste Art hierfür ausgesucht habe...aber so ist es nun 'mal :-)
Ja er verzweigt sich nicht so richtig, die Blätter bleiben nur klein, wenn man sie regelmäßig abschneidet, .... alles nicht so einfach, aber der baum ist echt zäh und geduldig mit mir :lol:

Die Frage jetzt...gibt es ein paar Tipps wie ich meinen kleinen Baum noch in Richtung eines Bonsai bekomme? Einfach noch wachsen lassen, schneiden...?
Danke für ein paar "sachdienliche" Hinweise ....
Dateianhänge
Ansicht von hinten
Ansicht von hinten
Walnuss-Rückansicht.jpg (158.63 KiB) 3323 mal betrachtet
Ansicht von vorne
Ansicht von vorne
Walnuss- Vorderansicht.jpg (192.8 KiB) 3323 mal betrachtet
Benutzeravatar
Thomas
Forum Spezialist
Beiträge: 9277
Registriert: 21.05.2004, 22:00
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

Re: Walnuss...wie geht's weiter

Beitrag von Thomas »

Hallo Lexa,
prinzipiell ist die Walnuss eine Art, die sich nicht sonderlich als Bonsai anbietet.

Sie hat große Blätter, verzweigt unwillig und auch das enorme Wurzelwachstum bei mäßiger Schnittrobustheit machen es schwierig.
Du solltest Dir bewusst sein , dass aus einer Walnuss nie so ein toller Baum wird, wie etwa aus einem Fächerahorn oder einer Linde.

Nun muss ich sagen, so ein Bäumchen von einer Walnuss hinzubekommen ist schon mal ungewöhnlich.
Prinzipiell hast Du den schon bonsaimäßig gezogen und offensichtlich vieles richtig gemacht.

Ich würde mal sagen, mach einfach weiter so , wie Du begonnen hast, v.a. regelmäßig schneiden.
Im Frühjahr , wenn die Knospen schwellen, nimmst Du die großen Endknospen kplt weg.
Wichtig ist auch regelmäßiges Umtopfen in ein nicht zu großes Gefäß.
Denn egal , wie groß das Gefäß, die Wurzeln füllen das binnen kurzer Zeit aus.

Auch an Erde würde ich mit dem weitermachen, was Du bisher benutzt hast.
Wie gesagt, es scheint bisher gut gelaufen zu sein und daran solltest Du wenig ändern.
Benutzeravatar
Lexa_K
neu im BONSAI ART Forum
Beiträge: 3
Registriert: 21.06.2015, 19:25
Wohnort: Rosbach v.d.H

Re: Walnuss...wie geht's weiter

Beitrag von Lexa_K »

Danke für die Ratschläge zum Thema Walnussbaum, scheint ja bisher nicht ganz verkehrt gewesen zu sein.... ich melde mich in 10 Jahren nocheinmal :D
Siehst du eine Möglichkeit etwas an der Wurzel zu machen (habe noch gar nichts versucht) oder den Stamm und die Äste dicker zu bekommen, außer Zeit?

Grüße aus Rosbach
Axel
Benutzeravatar
Lexa_K
neu im BONSAI ART Forum
Beiträge: 3
Registriert: 21.06.2015, 19:25
Wohnort: Rosbach v.d.H

Re: Walnuss...wie geht's weiter

Beitrag von Lexa_K »

Walnuss-Bonsai nach ca. 20 Jahren
Walnuss-Bonsai nach ca. 20 Jahren
IMG_1574_stack 2.jpeg (235.32 KiB) 1477 mal betrachtet
Hallo, ich habe noch einmal nachgerechnet. Der Walnuss-Bonsai wird diese Jahr ca. 20 Jahre alt.
Es hat sich seit meinem ersten Beitrag aus 2015 nicht allzu viel getan hinsichtlich Verzweigung, also alles wie vorhergesehen und ich denke der Baum an sich ist mit den Bildern aus 2015 wiedererkennbar.
Ich bin mir sicher, dass ich mich in den letzten 20 Jahren wesentlich mehr verändert habe :-).

Ich habe die Walnuss diese Jahr einmal umgetopft und mal wieder die Wurzeln gekappt und siehe da, es kommen neue Äste aus dem alten Holz und es entwickelt sich etwas.
Ansonsten ist die Walnuss recht anspruchslos, es passiert ja halt auch nicht so viel und wir beide kommen durch die Jahre.
Der Wurzelstamm hat sich über die Jahre ganz schön entwickelt, nachdem ich einfach einen Stein druntergesetzt habe und dieses Jahre sind zum erstmal die Blätter von Anfang an verhältnismäßig klein und passen fast zu den Proportionen des Bonsais.
Da geht noch was :-).

Sicherlich ist die Walnuss weiterhin keine klassische Schönheit in der Welt der Bonsais, aber es ist schon spannend was sich so in 20 Jahren entwickelt und ich hoffe das Ganze nochmal 20 Jahr beobachten zu können.

Grüße aus Rosbach
Axel
Antworten