Who is who?- Vorstellungsthread

Euer BONSAI ART Forum.
Alles rund um Gestaltung, Pflege und allgemeine Fragen zu Bonsai.
Benutzeravatar
Thomas
Forum Spezialist
Beiträge: 9277
Registriert: 21.05.2004, 22:00
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

Re: Who is who?- Vorstellungsthread

Beitrag von Thomas »

Hallo Peter und willkommen hier!
Wenn Du schon auf Facebook unterwegs bist, so wirst Du feststellen, dass sich hier
eigentlich nur noch die letzten Mohikaner der klassischen Internetforen tummeln.
Also Austausch in dem Sinne wirst Du hier eher kaum noch finden.
Internet und Bonsai ist eh so eine Geschichte, denn Bonsai findet draußen statt, und wenn
Du wirklich in das Hobby ernsthaft einsteigen willst, findest Du die Leute, von denen Du wirklich etwas lernen kannst,
nur wenn Du in Kontakt mit der Szene kommst.
Am Anfang steht natürlich esrt aml, dass man sich ein Bild drüber macht, was Bonsai ist, wie es grundlegend funktioniert und was es dazu braucht.
Dann solltest Du Dir drüber klar werden, was für räumliche Möglichkeiten und Vorausstzugen Du hast und wieviel Zeit Du investieren willst.
Anregungen findest Du hier genug. Empfehlen kann ich natürlich erst mal den Eingangsartikel mit den entsprechenden Links und die Artiekel unten in den Fachbeiträgen mit vielen praktischen Anregungen.
Das buch kenne ich jetzt nicht , aber Namen wie Busch und Kastner as Autoren sind immer zu empfehlen. Das sind Bonsailehrer, die auch heute noch in der Szene sehr aktiv sind und Jahrzehntelange Erfahrung mit Bonsai haben.
Kohaku
neu im BONSAI ART Forum
Beiträge: 1
Registriert: 18.03.2021, 14:50

Re: Who is who?- Vorstellungsthread

Beitrag von Kohaku »

Hallo zusammen,
mein Name ist Axel bin 61 Jahre jung und wohne in Schöningen, mit dem Hobby Bonsai kam ich 1990 in Kontakt, hatte es auch einige Jahre verfolgt. Eine kleine Sammlung Freilandbonsai und einen Zimmerbonsai Ficus hatte ich mir zugelegt. Da ich beruflich viel weltweit unterwegs sein musste, kam es wie es kommen musste, es wurde das Gießen vergessen was einige Bonsai übel genommen haben. Eine Zelkova, Roter Fächerahorn, Hainbuche, Ficus und einen Apfel abgemoost, habe ich noch. Da ich jetzt beruflich nicht mehr reise habe ich mich entschlossen das Hobby Bonsai wieder aufleben zulassen und mich hier im Forum angemeldet, um einige Tipps und Tricks von euch zu erhalten. Einen neuen habe ich mir auch zugelegt, eine Lärche als sogenannten Prebonsai, hier benötige ich bestimmt den einen oder anderen Tipp zum Gestalten.
Viele Grüße aus Schöningen
Axel
Benutzeravatar
Thomas
Forum Spezialist
Beiträge: 9277
Registriert: 21.05.2004, 22:00
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

Re: Who is who?- Vorstellungsthread

Beitrag von Thomas »

Hallo Axel und willkommen im Forum!
Das Hobby Bonsai lässt einen nicht so leicht los.
Ich bedauere auch die Leute, welche im Alter nichts mit sich anzufangen wissen.
Das kann Dir bei Bonsai nicht passieren.
Leider sind aktuell die Events rar und die Kontaktmöglichkeiten begrenzt.

Viel Glück beim Neustart!
Schachtelbahner
Forum Benutzer
Beiträge: 12
Registriert: 23.04.2022, 11:46
Kontaktdaten:

Re: Who is who?- Vorstellungsthread

Beitrag von Schachtelbahner »

Die anmelde Seite, habe ich eben entdeckt Nun wiederhole ich das hier an der richtigen Stell.

Heute habe ich mich endlich hier angemeldet, was schon einige Zeit angestanden hat.

Zu meiner Person. Ich bin 76 Jahre jung, mit etlichen Zitterlein die man halt so hat. Ich wohne im Hunsrück, im Nationalpark Hunsrück Hochwald in einem kleinen Dorf. Unser Klima kann man als etwas rau einstufen, wobei der Klimawandel sich auch bei uns bemerkbar macht. Zum nächsten Wald ist es etwa 200 m. Soweit zur geografischen Einordnung.

Zum Bäume vergewaltigen, was so einige zu den Bonsaigestaltern sagen, bin ich seinerzeit durch einen Krankenhausaufenthalt im Jahr 1981gekommen. Ein Bericht in einer Gartenzeitung über B. Lesniewicz hat das Bonsai-Virus auf mich übertragen. Das Erste, was dann erfolgte, war das Buch über Anzucht, Gestaltung und Pflege besorgt und gelesen. Nun stand fest, das will ich haben. Einen fertigen Bonsai konnte ich mir nicht leisten und da ich ein geduldiger Mensch bin, wurde die Anzucht bestimmt. Laubgehölz hatte mir nicht so sehr gefallen, Nadelhölzer haben es mir angetan. 3 Sorten Samen bestellt und ausgesät. Zeitpunkt Herbst 1981. Es gingen fast alle Samen auf, sodass etwa 50 Töpfchen mit Bäumchen herumstanden. Fast alle Samen gingen auf. Ich war stolz, wie ein Spanier. So vergingen die Jahre, die Bäumchen wuchsen und mussten umgetopft werden. Ich machte dabei einen Riesenfehler. In Ermangelung von Abdecksieben wurden die Abzugslöcher mit Zeitung bedeckt, es setzte auch noch ein Bindfädchen Regen ein, der das Wasser nicht ablaufen ließ. Kurz und bündig, die Hälfte meiner Bäume ging ein. So lernt man halt, heute ist das lörning bei duing. :) Um den Rest, der noch vorhanden war, konnte ich mich nun besser kümmern. In der Zwischenzeit haben fast alle das Alter von 40 Jahren überschritten. Schöne Exemplare und weniger schöne zieren unseren Garten. Den schönsten, den ich dafür halte, zeige ich hier.

Kiefer, welche, habe ich vergessen, dürfte eine Schwarzkiefer sein? Alter 41 Jahre, gezogen aus Samen. 75 cm breit, 35 cm hoch, Stamm am Fuß 6 cm.
Der gedrungene Wuchs ist der Schneedecke bei der Winterlagerung geschuldet.

Bild

Bild

Bild

Ich betreibe das Hobby jetzt seit über 40 Jahren, zähle mich aber zu den Anfängern mit gaaaaaz wenig Erfahrung. Aus dem Grund habe ich mich hier angemeldet, um mit Euch zu lernen.

So, genug geschrieben, es steht zum Verriss frei.

Grüße Kurt
Grüße Kurt

Nicht vom Leben träumen, sondern Träume erleben.

https://www.youtube.com/results?search_ ... ahner+kurt
Anubias
Forum Benutzer
Beiträge: 14
Registriert: 05.04.2022, 15:03

Re: Who is who?- Vorstellungsthread

Beitrag von Anubias »

Hallo Kurt, mir gefällt dein Bäumchen sehr gut. Auch das die Pflanze aus Samen gezogen wurde ist schon eine Leistung. :)
Gruß Joachim
Schachtelbahner
Forum Benutzer
Beiträge: 12
Registriert: 23.04.2022, 11:46
Kontaktdaten:

Re: Who is who?- Vorstellungsthread

Beitrag von Schachtelbahner »

Hallo Joachim.

Vielen Dank für Deine anerkennenden Worte.

Ich möchte noch nachtragen, dass ich meine Bäume so wenig wie möglich drahte. Das meiste ist der bis zu 50 cm. Schneedecke in jungen Jahren zu verdanken. Da wurden die Äste ganz schön runtergedrückt und das für 4 bis 5 Monate. An weiterer Gestaltung werden seitliche unerwünschte Triebe entfernt. Mehr wird an Gestaltung nicht gemacht. Ich bin das recht faul oder habe keine Courage mehr zu unternehmen. Die Angst einen Fehler zu machen ist ja groß zumal die Fehler ja nicht rückgängig gemacht werden können. Aus dem Grund streiche ich wie ein hungriger Kater um die Bäumchen rum, bis ich eine Entscheidung getroffen habe, die meine Frau nie mit mir teilt. Auf der anderen Seite muss ich sagen, wer Angst hat Fehler zu machen sollte die Finger von Bonsai lassen.

Grüße Kurt
Grüße Kurt

Nicht vom Leben träumen, sondern Träume erleben.

https://www.youtube.com/results?search_ ... ahner+kurt
Benutzeravatar
Stefan-Makefire
neu im BONSAI ART Forum
Beiträge: 4
Registriert: 30.04.2022, 11:26

S. Makefire ist auch dabei...

Beitrag von Stefan-Makefire »

Guten Tag liebe Community!

Ich habe bereits einen Beitrag zu einem Fukientee geleistet und nun möchte ich noch kurz die Vorstellung nachholen!

Ich bin heute 39 Jahre jung und seit ca. 2015 bin ich nun auch mit dem Hobby Bonsai beschäftigt.
Den "Grünen Daumen" habe ich vererbt bekommen.

Wenn Zimmerpflanzen nicht länger wuchsen, wurden diese in meiner Jugend umgetopft mit frischer Erde... heute wird gedüngt.^^
Daraus resultierend, ist dann eigentlich der Zeitpunkt erreicht, wo man bei dem Bonsai den Wachstum gezielt kontrolliert.^^

Also ich gehe komplett meinem Gefühl nach ... keiner Fachliteratur oder so. Ein paar Dinge habe ich mir im Internet durchgelesen und mein Bonsai-Werkzeug habe ich bei Amazon geordert.

Ich bin grundsätzlich sehr gerne in der Natur unterwegs und die uralten Bäume sind schon immer faszinierend gewesen, denke darum habe ich dafür auch einen Fable. (?)

https://drive.google.com/file/d/1wR4-r7 ... sp=sharing Sowas gehört halt auch zu meinen "Schönwetterhobbies".
Nebenbei habe ich mir eine Sony-Alpha 6600 gegönnt und darum gehört nun auch noch Videografie und Fotografie zu meinen Hobbies - hinsichtlich der Objektive werde ich noch ein "wenig" investieren dürfen, um für unterschiedliche Szenarien gerüstet zu sein.

Eigentlich fing alles durch solch eine Idee hier an:
https://drive.google.com/file/d/1tvLPlp ... sp=sharing
Noch gefilmt mit einer YI 4k+ Actioncam ... also ... leider bin ich auf den Geschmack gekommen, denn sowas macht ungemein Spaß!^^

Nun aber mal zum Bonsai-Hobby!^^
Hier kurz meine Indoorbonsai:

Japanische Ulme:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Bei diesem habe ich bisher nur die Krone etwas umgestaltet. Aktuell ist die "alte Krone" gedrahtet, um diese in passende Ausrichtung zu bekommen.
_____________________________________________________________________
Dann habe ich hier noch einen Ginseng:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Derweil ist die Krone aktuell fast 3-fach so groß wie eine Hand von mir. Dieser wächst wie verrückt.
_____________________________________________________________________
Zudem habe ich noch einen Ficus Benjamini, den ich als Erbstück bekommen habe. Leider wucherte dieser mit seinem Bruder zusammen in einem Topf und wurde wie eine reguläre Zimmerpflanze gehalten, darum ist bei diesem aktuell sehr viel Arbeit notwendig, um ihn wieder in Form zu bringen.
Er dürfte um die 70 Jahre heute alt sein, da mein Opa diese(n) 1989 mit einem Alter von ca. 35 Jahren besaß. Zu damaliger Zeit waren diese "Twins" vom Fachhändler.
Ich habe dann vorletztes Jahr den Baum umgetopft und grob schon mal in eine Form gebracht. Dann im Anschluss gedüngt und wieder ruhen/wachsen lassen.

Vor einer Woche habe ich den Bereich der Bonsai komplett entlaubt, um den Wachstum im unterem Bereich des Bonsai zu fördern bzw. im oberen Bereich natürlich zu reduzieren. Er wuchs mir viel zu einseitig.

Die Bilder werden noch in einer Zusammenfassung veröffentlicht. Ich halte die Fortschritte fest.
_____________________________________________________________________
Eine kanadische Eiche habe ich derzeit als Keimling, mit aktuell einem Alter von ca. 1,5 Jahren. Der "Bonsai" hat nunmehr seinen ersten Winter hinter sich und schlägt aktuell aus.^^

Diese Pflanze will natürlich erst noch ein Bonsai werden.^^ - Die Grundform habe ich ihm mit gegeben, nun lasse ich die Pflanze erstmal wachsen. Sollte ich feststellen, dass der Wachstum nachlässt, werde ich leicht düngen. Den Topf wird diese Pflanze mindesten ein Jahrzehnt nicht verlassen, so viel steht für mich fest!
Irgendwann wird die Erde einfach kaum noch Nährstoffe zur Verfügung stellen und der Wachstum wird sich verlangsamen.
Dann wird die Blattgröße sich verkleinern und ich kann dann gezielt düngen und den Wachstum gezielt beeinflussen, das ist mein Plan.
Die Topfgröße gibt den Raum für die Gesamtgröße vor.

So viel zu meinem Plan.
_____________________________________________________________________
Natürlich auch hier mal meinen Fukientee!^^

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Aktuellere Bilder:
Bild
Bild

Gönnt diesem Bonsai in nördlichen Breitengraden einfach die Baumarkt-Bonsaierde, gebt ihm einen Nord-Westlichen Stellplatz am Fenster und gießt ihn im Sommer jeden Tag, dann gedeihen die auch bei uns... wie man sieht.
Er ist nun das 4. Jahr bei mir ... somit ist der Bonsai nun 29 Jahre alt.

Mit freundlichen Grüßen verbleibe ich, bis auf Weiteres,
S. Makefire
Sylvi08
neu im BONSAI ART Forum
Beiträge: 1
Registriert: 30.08.2022, 20:06

Re: Who is who?- Vorstellungsthread

Beitrag von Sylvi08 »

Ein herzliches Hallo in die Bonsai - Runde :wink:

ich möchte mich kurz vorstellen, mein Name ist Sylvia und ich komme aus Leipzig.
Ich bin kein Garten und Pflanzeneuling! ABER der Bonsai Bereich beschäftigt mich seit einiger Zeit.
Mir hat es vor längerer Zeit eine Rose, welche ich gesehen habe, als Bonsai, sehr angetan.

Habe nun seit diesem Jahr eine eigene Rose, die ich gerne gestalten möchte - völliger Neubeginn und blutiger Anfang.

Ich freue mich auf viele interessante Beiträge, die ich hier schon als Gast gelesen habe.
Dateianhänge
IMG_20220831_165629_copy_3264x2448.jpg
IMG_20220831_165629_copy_3264x2448.jpg (336.4 KiB) 4151 mal betrachtet
IMG_20220831_165736_copy_1428x1904.jpg
IMG_20220831_165736_copy_1428x1904.jpg (299.53 KiB) 4151 mal betrachtet
Andrea13
neu im BONSAI ART Forum
Beiträge: 6
Registriert: 11.05.2022, 10:03

Re: Who is who?- Vorstellungsthread

Beitrag von Andrea13 »

Hallo,
ich verfolge seit längere Zeit die Beiträge und habe viele gute Ratschläge bekommen. Dafür ein großes Dankeschön :)
Mein Name ist Andrea, über 60 Jahre alt und froh Zeit für mein Hobby zu haben. Seit einigen Monaten bin ich Mitglied bei den Frankfurter Bonsaifreunden was eine große Bereicherung ist.
Ich bin großer Fan von den Immergrünen, insbesondere von den Mädchen- und Waldkiefern, sowie Wacholdern und Eiben.
Meine älteste Kiefer ist jetzt ca 30 Jahre bei mir, mein jüngster Zuwachs ist eine wurzelechte Mädchenkiefer die sich -trotz aller "Unkenrufe" von einigen Bonsaianern -bisher in unseren Gefilden gut entwickelt. Ich lebe in Hessen, am Rande des Taunus. Einige Prebonsais Hainbuchen und Ahörner stehen noch in ihre Trainingsschalen und warten auf weitere Bearbeitung. Nun habe ich mich etwas vorgestellt und will nun suchen wo ich meine Fachfrage in diesem Forum unterbringe :D
Viele Grüße
Andrea
Nilo11
neu im BONSAI ART Forum
Beiträge: 2
Registriert: 03.06.2024, 16:20

Re: Who is who?- Vorstellungsthread

Beitrag von Nilo11 »

Ich bin der neue hier und Anfänger

Ich bin Danilo 33 aus Cottbus
Gelernter Landwirt

Da ich einen Garten habe und auch zu Hause mich mit Fensterblättern beschäftige habe ich so den Draht zu Bonsai gefunden.Mich interessiert die Vielfalt an Möglichkeiten neues Leben zu erschaffen und nach seinen Vorstellungen und Ideen zu gestalten.Ich habe auch einen Garten wo diese dann einen schönen Platz finden.Ich war schon draußen unterwegs und habe für den Anfang mal paar Eichen und Ahorn gesammelt die irgendwo mir über den Weg gelaufen sind.Da ich auch Japanischen Ahorn im Garten hatte , dieser aber kurz davor war einzugehen habe ich diesen mit nach Hause genommen und geschaut was kann ich machen.So bin ich zu dem ganzen Thema Bonsai gekommen.
Antworten