BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 19.11.2018, 21:00

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mein erster Ficus retusa
BeitragVerfasst: 18.02.2007, 18:29 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 18:10
Beiträge: 144
ich bin neu hier im forum, also hallo erstmal in die runde.
seit 21 jahren erfeue ich mich dieser welt und studiere derzeit in dresden.
und gleich zu anfang ein großes lob, denn mit den anfängerhinweisen die hier gegeben werden kann man gut was anfangen!


also ich spiele seit einiger zeit mit dem gedanken mir selber einen bonsai zu kaufen. ich fand diese art pflanzen zu 'halten' schon immer faszinierend und schön. im internet findet man dazu ja viele tipps und hinweise (so auch dieses forum) und ich hab mich vor kurzem entschlossen, es mal mit einem ficus zu probieren. denn ficus soll ja relativ robust sein und daher eher für anfänger geeignet.

trotz der vielen skepsis seitens der erfahrenen, hab ich mich entschieden meinen ersten ficus im baumarkt zu kaufen.
das blattwerk ist sehr dicht, es gibt viele junge blätter und auch sonst sieht der baum sehr "fit" aus.


jetzt im winter steht er in meinem zimmer (das eigentlich ich eigentlich nie über 20°C wärme) am fenster. im sommer kommt er dann auf den balkon.
(nach allem was ich bisher gelesen hab, ist das schon mal eine relativ gute voraussetzung)


das problem, so denke ich, liegt beim substrat. der boden ist jetzt schon drei tage lang feucht (seit dem kauf also) und schon relativ fest. ich denke ich werd nicht umherkommen ihn umzutopfen.
wie würdet ihr das neue substrat wählen. akadamia und zusätze? wenn ja, welche?

soweit erstmal...
ich werd die nächsten tage noch mal ein zwei bilder der pflanze hochladen.


vielen dank fürs lesen und antworten...

gruß
david


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.02.2007, 21:00 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8879
Wohnort: Pirna
Hallo David,
Deinem Posting entnehme ich, dass Du Dich schon etwas mit der Materie , v.a. auch den Problemen der Bonsaihaltung im Zimmer befasst hast.
Das ist schon mal ein guter Anfang.

Zum Umtopfen findest Du hier was.
http://www.bonsaiforum.de/viewtopic.php?t=1400

Hier noch mal , wie so eine Schalenaufbau aussieht.
http://mitglied.lycos.de/thomas_pallmer/Web/Foren/Techniken/Schalenaufbau.jpg

Einkaufsliste:
Abdecknetze (Ich zerschneide immer Teichpflanzkörbe)
Draht (muß nicht Bonsaidraht sein, geht auch plastummantelter Bindedraht) zur Befestigung der Abdecknetze und des Baumes (wichtig!)
Aquarienkies (ca 2mm)
Anzuchterde (oder möglichst ungedüngte Humuserde jeder Art)
Akadama ( kann muss nicht)

Vorgehen:
Baum aus der Schale, Schale säubern und vorbereiten:
Abdecknetze und Befestigungsdrähte anbringen
unten eine Schicht Kies zur Drainage einbringen
eine Schicht Substrat, an der Stelle, wo der Stamm stehen soll einen Substrathügel.
Baum vorbereiten:
altes Substrat ausschütteln, ggf. ausspühlen,Wurzeln auskämmen,
lange Wurzeln einkürzen, alle Wurzeln die vom Stamm nach unten gehen am Ansatz entfernen.
Einpflanzen:
Stamm in den Substrathügel drücken und mit dem Draht befestigen bis er richtig fest sitzt
Substrat auffüllen und mit Eßstäbchen in das Wurzelwerk einarbeiten bzw. andrücken
angießen dass es munter aus allen Löchern läuft
Fertig!

Substratmischung:
Akadama:Humuserde:Kies=1:1:1
oder im einfachsten Fall
Humuserde:Kies=1:1
Es geht auch käufliche Bonsaierde, der man 1/3 Kies zusetzt.

Düngen erst, wenn der Baum neu ausgetrieben hat.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2019
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.02.2007, 14:44 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 18:10
Beiträge: 144
cool danke für die umfangreiche antwort.

ja ich hab mich schon ein bichen eingelesen (u.a. auch deine internetseite :wink: )

zum umtopfen:
kann der draht dann später wieder rausgenommen werden? das sieht doch sonst komisch aus, und wenn die wurzeln zu sehr drumwachsen wär das sicher auch nich so gut?


so, hier nun mal ein paar bilder:


Bild

die andere seite:
Bild


schrägansicht:
Bild

sieht alles noch etwas ungeordnet aus... auch sind da irgendwie zu viele äste dran.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.02.2007, 20:36 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8879
Wohnort: Pirna
DNA hat geschrieben:
zum umtopfen:
kann der draht dann später wieder rausgenommen werden? das sieht doch sonst komisch aus, und wenn die wurzeln zu sehr drumwachsen wär das sicher auch nich so gut?

Den Draht bringt man so an, dass man es ihn nicht sieht, wen Substrat darufkommt.
Siehe hier sind noch paar Bilder dazu.


DNA hat geschrieben:
sieht alles noch etwas ungeordnet aus... auch sind da irgendwie zu viele äste dran.


Viele Äste nun nicht, aber recht wenig und extrem große Blätter.
Wenn der frisch gekauft ist, hat er sicher recht lange dunkel rumgestanden.
Vor allem unten sieht es dünn aus. Da hilft nur oben kräftig einzukürzen, damit da unten evtl. noch was kommt.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2019
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Zuletzt geändert von Thomas am 20.02.2009, 02:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.02.2007, 21:54 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 18:10
Beiträge: 144
na ja... ich denke um das "gestallten" sollte ich mir frühestens im frühjahr gedanken machen.

erstmal muss ich das mit dem umptopfen hinbekommen.

danke soweit erstmal
ich werd demnächst sicher noch öfter hier anklopfen... :)

tipps sind weiterhin gerne wilkommen.


gruß


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2007, 19:23 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 18:10
Beiträge: 144
das mit dem umtopfen wäre erledigt. war wie sich rausgestellt hat auch nötig, denn der ballen bestand fast ausschließlich aus wurzeln.

ich hab in einem buch gelesen, dass man tropische pflanzen das ganze jahr über zurückschneiden kann.

kann man damit gleich beginnen, oder sollte man warten, bis sich die pflanze vom wurzelschnitt "erholt" hat?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2007, 20:01 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8879
Wohnort: Pirna
Wurzelschnitt und Rückschnitt macht man i.d.R. zusammen, damit Wurzel- und Laubmasse in gleichem Verhältnis bleibt.
Zu viel Laubmasse bedeutet, die weniger Wurzeln können diese u.U. nicht ausreichend versorgen .

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2019
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2007, 20:08 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 18:10
Beiträge: 144
ja, das leuchtet ein.
danke.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2007, 16:45 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 18:10
Beiträge: 144
hier mal ein paar neue bilder vom hässlichen entlein.
der baum entpuppt sich aber immer mehr als guter übungsbaum. (drahten will gelernt sein :oops: )

hier mal ein paar bilder, die zeigen, dass auch ein radikaler rückschnitt nicht schadet. der treibt in zwischen an allen ecken und enden :)

ansichtsseite
Bild

rückseite
Bild

wenn jemand noch tipps hat, immer her damit :)

gruß
david


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2007, 21:49 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8879
Wohnort: Pirna
Ja jetzt sieht er schon nach Baum aus und wenn er dann wieder ordentlich Laub angesetzt hat, sieht er noch besser aus.
Setz dann noch mal ein Bild rein, sozusagen als Musterbeispiel einer Entwicklung vom Baumarktstrauch zum Bonsai.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2019
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2007, 23:33 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 18:10
Beiträge: 144
mach ich....
hat mich heut nachmittag 2 volle stunden und einiges an nerven gekostet. wie gesagt, drahten will gelernt sein. :)

mich stört jetzt nur noch der häsliche knubbel zwischen zweiten und dritten ast.
aber der wird wohl nicht wegzubekommen sein...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.05.2007, 18:38 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 18:10
Beiträge: 144
so, jetzt hab ich den salat...
einem ast ist das drahten wohl nicht so ganz bekommen.
die ersten wochen nach dem drahten sah alles noch ganz gut aus, die konospen waren grün und wuchsen gut...
dann ging alles ganz schnell. innerhalb von zwei tagen ist an dem ast alles vertrocknet :(
hab darauf hin sofort den draht entfernt und hoffe jetzt, dass da noch was zu retten ist.

was kann man da tun? zurückschneiden und hoffen das noch was kommt?


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de