BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: 26.05.2017, 15:07

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anfängerfrage zu einem Bäumchen.
BeitragVerfasst: 14.02.2017, 11:31 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 07.02.2017, 16:10
Beiträge: 2
Hallo erstmal zusammen,

vor einigen Tagen fand ich dieses kleine Exemplar bei einer Bekannten, die das kleine Bäumchen schon auf den Müll werfen wollte.
Was sie im Vorfeld damit machen wollte ist mir nicht bekannt, es stand da schon ewig auf ihrem Balkon herum.

Hier einige Bilder des "erbeuteten" Stücks.

Bild


Bild


Das letzte Bild zeigt den aktuellen Wurzelballen nach dem austopfen, da es doch schon vor Wasser trifte.


Bild

Nun Meine Fragen, da ich selbst erst beginne mich mit dem Thema Bonsais zu interessieren.....

1.) Was ist das für ein Pflänzchen?

Es sieht wie ein Nadelgehölz aus, scheint winterfest zu sein und die Nadeln wirken recht stabil.

2.) Läßt sich daraus etwas schickes machen, so in Richtung Bonsai, oder sollte man es lieber im freien aussetzen und den Dingen ihren Lauf nehmen lassen? Aktuelle Größe liegt bei ca 25-27cm Höhe.

3.) Sollte es Bonsaiformat haben, wie gehe ich da am besten als erstes vor? Beschneidung, Zeitpunkt des Wurzelschnitts etc.

Über hilfreiche Tips würde ich mich da sehr freuen, aber vielleicht sehe ich ja nur den Bonsai darin und andere nicht.


Lg Raven.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15.02.2017, 05:37 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8553
Wohnort: Pirna
Hallo Raven,
für jeden Erstbesucher haben wir einen Eingangsartikel , den er sich unbedingt als erstes reinziehen sollte.
Das gilt insbesondere , wenn man wie Du bisher so gut wie gar keinen Kontakt zu Bonsai hat.
Wir können hier wertvolle Tipps und Hilfe zur Selbsthilfe geben, Bonsai in alles seinen Facetten erklären können wir hier nicht. Das sprengt den Rahmen.

Dein Baum ist eine Fichte, genauer eine Kugel- oder Nestfichte, also das , was man in jdem Baumarkt oder Gartencenter als Topf oder Küberpfllanze erwerben kann und zwar in weit besserem Zustand als das Exemplar hier.

Ich glaube das Exemplar ist im Garten besser aufgehoben und wer weiß, evtl. wird es in 10-20 Jahren dann auch wieder interessant für Bonsai.

Schau Dich einfach mal hier iForum um (z.B. Fachbeiträge unten), da bekommst Du evtl. schon einen Eindruck, was geht und was nicht.

Mein Rat ist , sich auch mal in der eigenen Umgegend nach Bonsaianlaufstellen umzusehen und auch die Möglichkeit zu nutzen, vor Ort Angebote (Workshops, Ausstellungen, Fachhändler, Arbeitskreise) wahrzunehmen. Das hilft meist mehr als Foren oder Bücher.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2017
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15.02.2017, 07:44 
Offline
neu im BONSAI ART Forum

Registriert: 07.02.2017, 16:10
Beiträge: 2
Hallo Thomas,

vielen dank erstmal für deine Antwort. In die Anfängerthemen hab ich das schon ein wenig rumgeschnüffelt und den einen oder anderen hilfreichen Ratschlag erhalten.

Ich beschäftige mich seit gut einem Jahr mit Bonsais und war bisher stiller Mitleser des Forums. Zum starten in den Bonsaibereich habe ich seit einem Jahr einen 5 jährigen Portulacaria Afra, an dem ich bisher viel freude habe, auch wenn es ein "einfaches" Bäumchen ist. Ich konnte da schon erfolgreich einige Ableger nachziehen, die ich dann auch irgendwann gestalten möchte.

In erster Linie ging es mir bei dem Exemplar (siehe Bilder) darum, herauszufinden was für eine Pflanze das ist und ob es Potential hat ein Bonsai zu werden.

Was deinen letzten Rat anbelangt.....in Berlin scheint es nicht so üblich/verbreitet zu sein, sich um Bonsais zu kümmern. Es gibt zwar Fachgeschäfte,aber bis dato habe ich nur einen Workshop gefunden und der ist leider während der Arbeitszeit wird nicht so oft wiederholt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 16:30 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2004, 22:00
Beiträge: 8553
Wohnort: Pirna
Bonsaianer gibt es auch in Berlin und auch einen Arbeitskreis.
Und wenn es dann noch einen guten Laden gibt, der Workshops anbietet , ist das eigentlich schon Luxus.

Ich musste früher 300 km fahren, um entsprechendes zu finden.

Im Mai findet in Marzahn in den Garten der Welt wieder eine Ausstellung statt.
Da finden sich dann meist die lokalen Fans ein und man kann Kontakte knüpfen.
Du wirst staunen wie viele es davon gibt.
Im Internet auch bei FB wird man da wenig fündig, denn der gemeine Bonsaianer, streift eher durch Garten und Natur, als dass er im Internet rumzappt.

In der Praxis läuft das so, ab , dass man sich mit 4-5 Leuten zusammentut und gemeinsam was organisiert oder gemeinsam irgendo hinfährt.
Bei uns in Dresden ist so aus dem Nichts über 3 Jahre ein Gruppe von 15 Leuten entstanden.
Wir lassen uns inzwischen die Bonsailehrer nach Dresden kommen zu Schulngen und Workshops.

Mittlerweile bietet auch der BonsaiClub Deutschland ein Flächendeckendes Netz an Weiterbildungen an.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2017
Bonsai Triennale
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de