BONSAI-FORUM.DE

Das Forum von BONSAI ART
Aktuelle Zeit: Do., 23. Mär 2017, 20:11

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Über Bonsailiteratur
BeitragVerfasst: Sa., 14. Nov 2015, 05:16 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: Fr., 21. Mai 2004, 22:00
Beiträge: 8440
Wohnort: Pirna
Die Diskussion nahm hier ihren Ausgang
viewtopic.php?f=8&t=6240&p=37073#p37073
Zitat:
Passt zwar nicht in den Zeitrahmen von Thomas, aber auch nicht schlecht
Genau das ist aber der entscheidende Punkt.

Da stehen dann eben solche aus schlechten Übersetzungen aus dem Japanaischen übernommene Kapitel drin z.B. über Substrate , die aus Sand und Lehm bestehen, wo es eigentlich Kies und Akadama heißen müsste oder dass man im Sommer nicht düngen soll (Gemeint ist der Japanische Sommer bei 40 °C) oder diese Kapitel über Samenanzucht,
die den unbedarfeten Einsteigern suggerieren , man würde in seinem kurzen Leben daraus einen Bonsai machen können.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2017
Bonsai im Osten
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Einstieg in die Bonsai Kunst
BeitragVerfasst: Sa., 14. Nov 2015, 14:35 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: Mi., 17. Jun 2015, 08:16
Beiträge: 81
Zitat:
Genau das ist aber der entscheidende Punkt.

Da stehen dann eben solche aus schlechten Übersetzungen aus dem Japanaischen übernommene Kapitel drin z.B. über Substrate , die aus Sand und Lehm bestehen, wo es eigentlich Kies und Akadama heißen müsste oder dass man im Sommer nicht düngen soll (Gemeint ist der Japanische Sommer bei 40 °C) oder diese Kapitel über Samenanzucht,
die den unbedarfeten Einsteigern suggerieren , man würde in seinem kurzen Leben daraus einen Bonsai machen können.
Sorry Thomas, so manches was du schreibst, lässt manchmal doch an deiner Fachkompetenz zweifeln. Was du da von dir gibst, ist nicht mehr als nur ein Schuss in's blaue. Sei froh wenn das der Stahl nicht liest. Offensichtlich hast du keine Ahnung was in desem Buch steht und veralgemeinerst nur.

Der schreibt da z.B. was von Akadana und Rindenhumus als Substrat ( was ja nicht das schlechteste ist)

Zum umtopfen schreibt er u.a. Es gibt keine feste Regel, ist u.a. abhängig vom Alter des Baumes, Klimazone, Wetter. Bäume die später austreiben, erden später umgetopft und noch vieles mehr. Ja und die Sache mit den Samen, das ist ja eines deiner Lieblingthemen, mit dem du Änfänger verschreckst, Man kann durchaus aus einem Samen in einem Menschenleben einen ansehbaren Bonsai gestalten

Sicher, es gibt schlechte Bücher. Mir ist ein Peter D.Adams - Die Kunst Bonsai zu züchten - aus 1985 immer noch lieber. als so manche Neuerscheinung


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Einstieg in die Bonsai Kunst
BeitragVerfasst: So., 15. Nov 2015, 06:34 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: Fr., 21. Mai 2004, 22:00
Beiträge: 8440
Wohnort: Pirna
Zitat:
Sorry Thomas, so manches was du schreibst, lässt manchmal doch an deiner Fachkompetenz zweifeln.
Das ist Dein gutes Recht.
Ich bin hier übrigens nicht als Bonsaifachmann angestellt.

Wusstet Ihr übrigens , dass meist gerade die Leute die Fachkompetenz anderer anzweifeln, welche meist selbst glauben, sie mit Löffeln gegessen zu haben.
Zitat:
Der schreibt da z.B. was von Akadana und Rindenhumus als Substrat ( was ja nicht das schlechteste ist)
Definiere mir mal jemand Rindenhumus!
Im Bonsaihandel gibts den komischerweise gar nicht?!
Hab ich da was verpasst?!
Zitat:
Was du da von dir gibst, ist nicht mehr als nur ein Schuss in's blaue. Sei froh wenn das der Stahl nicht liest. Offensichtlich hast du keine Ahnung was in desem Buch steht und veralgemeinerst nur.
Du musst es ja wissen!

Hat übrigens jemand den Herrn Stahl mal irgendwo gesehen?
Ich nicht, habe auch noch keinen Baum von ihm gesehen und als Bonsalehrer ist er auch noch nirgends in Erscheinung getreten.
Muss ja nix bedeuten, aber ich dachte, ich kenne so ziemlich alle, die in der Szene rumlaufen.

Die Autoren der von mir angegebenen Bücher kenne ich persönlich und die kennt auch jeder als angesehene Bonsailehrer mit über 30 Jahren Erfahrung und auch ihre Bäume kennt man. Der eine war kürzlich auch wieder auf der Bundesausstellung in Künzell als Gestalter auf der Bühne aktiv und der andere wird im Frühjahr bei uns im RV sein 6. Ganztagsseminar abhalten.
Das ist für mich z.B. auch ein Kriterium.

Im übrigen äußere ich hier meine persönliche Meinung.
Damit kann jeder anfangen was er will und mir aus auch lesen was er will.

Über solche persönlichen "Botschaften" äußere ich meine persönliche Meinung lieber nicht, sondern denke mir nur meinen Teil über den Absender.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2017
Bonsai im Osten
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Einstieg in die Bonsai Kunst
BeitragVerfasst: So., 15. Nov 2015, 13:07 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: Mi., 17. Jun 2015, 08:16
Beiträge: 81
Ach Thomas,
was du hier von dir gibst, ist Flach und Oberflächlich. Keine Ansgt ich bin kein Stahl-Fan

Der Stahl hat jahrelang mit dem Helmut Rüger (der seinen Laden leider schließen musste) zusammen gearbeitet. Erzähl niemand, dass du den nicht kennst. Ich nöchte nicht wissen, wer - Bonsai Vom Grundkurs zum Meister vom Stahl (evtl. auch auf Empgehlung ?) zuhause stehen hat
Zitat:
Im Bonsaihandel gibts den komischerweise gar nicht?!
Hab ich da was verpasst?!
Nur weil es etwas nicht im Bonsaihandel gibt, heisst das nicht, das es sowas nicht gibt. Z.B. in Gartenmärkten. Du solltest die Leute hier nicht für Dumm verkaufen.

Ich habe beileibe die Bonsaiweisheit nicht mit Läffeln gefressen. Aber darum geht es ja hier auch nicht. Darum geht es
Zitat:
Da stehen dann eben solche aus schlechten Übersetzungen aus dem Japanaischen übernommene Kapitel drin z.B. über Substrate , die aus Sand und Lehm bestehen, wo es eigentlich Kies und Akadama heißen müsste oder dass man im Sommer nicht düngen soll (Gemeint ist der Japanische Sommer bei 40 °C) oder diese Kapitel über Samenanzucht,
die den unbedarfeten Einsteigern suggerieren , man würde in seinem kurzen Leben daraus einen Bonsai machen können.
Und das stimmt eben nicht. Siehe z.B. das Stahl-Buch. Man sollte nicht alles über einen Kamm scheren und nur vermutungn anstellen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Einstieg in die Bonsai Kunst
BeitragVerfasst: So., 15. Nov 2015, 15:45 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: Fr., 21. Mai 2004, 22:00
Beiträge: 8440
Wohnort: Pirna
Zitat:
Ach Thomas,
was du hier von dir gibst, ist Flach und Oberflächlich.
Du hörst also nicht auf, persönlich zu werden.
Ok?!
Zitat:
Ich habe beileibe die Bonsaiweisheit nicht mit Läffeln gefressen.
Ich meinte mit Löffeln.
Das war auch nur eine ganz allgemeine Bemerkung.
Zitat:
Ich nöchte nicht wissen, wer - Bonsai Vom Grundkurs zum Meister vom Stahl (evtl. auch auf Empgehlung ?) zuhause stehen hat
Das Stahl-Buch habe ich auch im Regal.
Ich habe aber auch eine Lutherbibel von 1747, Das "Manifest der Kommunistischen Partei" und Grimms "Hausmärchen" zu Hause stehen.
Das sagt evtl. etwas über mich aus , aber eher nichts über die Qualität der Lektüre.

Bitte gestehe mir zu, meine eigene Meinung zu entsprechender Literatur zu haben auch wenn Du anderer Meinung bist.
Letzteres nennt man übrigens Toleranz.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2017
Bonsai im Osten
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Einstieg in die Bonsai Kunst
BeitragVerfasst: So., 15. Nov 2015, 19:08 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: Mi., 17. Jun 2015, 08:16
Beiträge: 81
Ne, wir fangen jetzt nicht an Dreckfuhler zu suchen, die du fast in jedem Beitrag fabrizierst. :mrgreen: Das ist Kinderkram.
Zitat:
Bitte gestehe mir zu, meine eigene Meinung zu entsprechender Literatur zu haben
Aber sicher doch. Zu jeder Tages- und Nachtzeit. Aber nur wenn man den Inhalt kennt und weiß wovon man spricht. Falls nicht, nennt man das auch Toleranz, oder doch anders ?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Einstieg in die Bonsai Kunst
BeitragVerfasst: So., 15. Nov 2015, 21:11 
Offline
Forum Spezialist
Benutzeravatar

Registriert: Fr., 21. Mai 2004, 22:00
Beiträge: 8440
Wohnort: Pirna
Zitat:
Ne, wir fangen jetzt nicht an Dreckfuhler zu suchen, die du fast in jedem Beitrag fabrizierst.
Wer produziert hier was?
Die persönlichen Angriffe kommen ja wohl von Dir und nicht umgekehrt und setzten sich mit jedem Beitrag fort.
Meine Toleranzgrenze ist dahingehend an dem Punkt jetzt erreicht.

_________________
Viele Grüße
Thomas

Bonsai-Wandkalender 2017
Bonsai im Osten
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Einstieg in die Bonsai Kunst
BeitragVerfasst: Di., 17. Nov 2015, 12:49 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: Mi., 17. Jun 2015, 08:16
Beiträge: 81
Muss eben jeder für sich entscheiden, was er hieraus für Schlüsse zieht


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Über Bonsailiteratur
BeitragVerfasst: Mi., 18. Nov 2015, 04:45 
Offline
Forum Benutzer

Registriert: Sa., 19. Sep 2015, 20:57
Beiträge: 39
Bonsai formen & pflegen von Sebban ist ganz gut :)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de